Skinachrichten per E-mail erhalten?

Lawine in Innsbruck: Skifahrer 300 Meter mitgerissen

Bordje lawinegevaar

Am Wochenende wurde in Innsbruck auf der Nordkette ein 29-jähriger Skifahrer von einer Lawine mitgerissen. Glücklicherweise konnte er von seinem Skikameraden befreit werden.

Gegen 11 Uhr am Samstagvormittag verließen zwei Skifahrer aus Österreich die Skipiste am Hafelekar. Auf einer Höhe von 2.180 Meter löste sich eine Lawine mit einer Breite von knapp 50 Metern. Einer der Skifahrer wurde durch die Lawine 300 Meter weit ins Tal mitgerissen.

Der Mann wurde teilweise verschüttet. Beide Männer trugen eine komplette Lawinen-Ausrüstung, sodass es dem zweiten Freerider schnell gelang, seinen Kameraden zu bergen. Der Verschüttete war zwar ansprechbar, wurde aber trotzdem von der Bergrettung ins Krankenhaus geflogen.

 

Skinachrichten per E-mail erhalten?

Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an!