spieljochbahn fügen

Bauupdate: Der aktuelle Stand der Spieljochbahn Fügen

Lifte & Pisten

Die Spieljochbahn in Fügen wird aktuell erneuert. Das stellt in diesem Jahr eines der größten Projekte im Zillertal dar. Der Umbau begann direkt, nachdem das Skigebiet nach Ende der Skisaison geschlossen wurde. Die neue Spieljochbahn nimmt mittlerweile bereits Formen an, allerdings drängt auch die Zeit, denn die nächste Skisaison kommt immer näher.

Nach vielen Jahren Dienst war die Zeit für die alte Spieljochbahn gekommen. Im März wurde diese abgerissen, um Platz zu schaffen für eine neue und modernere Variante des Skilifts. Für das Projekt sind Kosten von 40 Millionen Euro angesetzt. Die Tal-, Mittel- und Bergstation werden gänzlich neugebaut und hinzukommen sollen zusätzliche Schneekanonen mit einem neuen Wasserspeicher.

Après-Ski-Bar muss weichen

Für die neue 10-Personen-Gondel muss die erfolgreiche Après-Ski-Bar Herzal’m ihren Platz räumen, denn die Talstation des neuen Skilifts wird größer werden als das alte Modell und wird auch ein Sportgeschäft enthalten. Wer also möchte, die Herzal’m steht zum Verkauf.

Video-Update neuer Skilift

Der neue Skilift nimmt nun mittlerweile Gestalt an, denn der Bau der Tal-, Mittel- und Bergstation geht in die letzte Phase. Die Liftpfeiler stehen bereits und die Lifttechnik kann installiert werden. Bis zur Fertigstellung bleiben noch knapp 3,5 Monate Zeit, denn am 22. Dezember beginnt die Skisaison.

Verbindung Spieljoch – Hochfügen

Die Spieljochbahn ist zwar schon ein großes Projekt, aber der Eigentümer des Skigebiets hat noch Größeres vor. In naher Zukunft soll nämlich eine Verbindung über die 3S Gondel mit Hochfügen entstehen. Diese Darstellung zeigt den zukünftigen Verlauf.

verbinding hochfugen spieljoch