Skinachrichten per E-mail erhalten?

Rocky Mountains: Meteoritenschauer in kanadischem Skigebiet

Dunkler Nachthimmel über Spirit Island am Maligne See. © jasperdarksky.travel

Wintersportredakteur

Am 13. Dezember können Wintersportler, die auf Urlaub in den kanadischen Rocky Mountains sind, bis zu 120 Meteoriten pro Stunde beobachten. Dabei wird der Meteoritenschauer drei Tage lang ab zehn Uhr abends am Nachthimmel über dem Jasper National Park für je zwei Stunden sichtbar sein. Skifahrer und Snowboarder, die in dieser Zeit in Kanada Skifahren und im Skigebiet Marmot Basin unterwegs sind, können dieses astronomische Phänomen hautnah miterleben. 

Erst kürzlich hat Skinachrichten.de über die Erweiterung um fünf gesicherterte Tiefschneepisten im Skigebiet Marmot Basin berichtet. Dass nicht nur die Schneekristalle am Boden Glücksgefühle bei Skifahrern und Snowboardern erzeugen, sondern auch Sterne und Meteoriten eine stimulierende Wirkung auf den Hypothalamus der Kanada-Besucher haben können, beweist die Nationalparkregion im Bundesstaat Alberta jedes Jahr erneut, wenn der Asteroid Phaethon vorbeizieht und seine Grüße in Form von leuchtenden Feuerbällen am Nachthimmel gen Erde schickt.

Dark Sky Preserve

Schon 2011 wurde der Jasper National Park zum Dark Sky Preserve gekührt. Diese Auszeichnung erhalten nur Regionen, die wenig Luftverschmutzung aufweisen. Dank dieser Eigenschaft können an einem wolkenfreien Tag bis zu 6000 Sterne mit bloßem Auge gesichtet werden. Zum Vergleich: In einer Stadt wie Berlin, sieht man in einer klaren Nacht im Winter 200 bis 300 Sterne. Die Skigebiete im Jasper National Park öffnen zudem jedes Jahr gleichzeitig mit der astronomisch bedeutenden Zeit der Sterne- und Meteoritenbeobachtungen im Oktober. Ein wichtiges Event ist dabei das Dark Sky Festival, bei dem man an den besten Aussichtspunken Pyramid Island, Maligne Lake, Old Fort Point und Athabasca Glacier die Sterne beobachten kann.

https://www.youtube.com/watch?time_continue=9&v=rMLlrB9Ozkc

Sterne in der Nacht, Champagner-Pulverschnee am Tag in den kanadischen Rocky Mountains

Wem der Nacken nach einer Nacht der Sternbeobachtung nicht zu steif ist, dem bietet der Jasper Nationalpark mit dem Skigebiet Marmot Basin die Möglichkeit auf 91 Pistenkilometern und anderen Variantenabfahrten durch die Bäume und offenes Tiefschnee-Gelände die Berglandschaft auf den Skiern und dem Snowboard zu erkunden. Zwei Besonderheiten sind dabei erwähnenswert. Zum einen herrscht in den Bergen von Alberta ein besonders trockenes Klima, das die 400 Zentimeter Neuschnee pro Jahr sehr trocken vom Himmel fallen und die Skifahrer und Snowboarder scheinbar mühelos durch den Tiefschnee gleiten lässt. Zum anderen sind die Skigebiete auch in der Hochsaison nicht überfüllt. Nur ca. 20% der Nachfrage fällt auf den Wintertourismus.

Der Pistenplan im Skigebiet Marmot Basin. © skimarmot.com

Der Winter im Jasper National Park

Zwischen Wildtierfährten, Eispickel und Kühlschrankschlitten

Wer die kanadischen Rocky Mountains sehen und auf ihnen Skifahren oder Snowboarden will, der kommt zuerst nach Edmonton, das Tor zu den Bergen und dem Jasper Nationalpark. Edmonton ist auch als DIE Festivalstadt Kanadas bekannt. Ein Highlight ist das, im Januar statt findende Byzantine Winter Festival, bei dem südamerikanische und ukrainische Gemeinschaften den Winter zelebrieren und ihre Kräfte bei einem Kühlschrankschlittenrennen messen. Gefrorenes Eis spielt auch an den Berghängen eine große Rolle, wo Wintersportler als Alternative erste Erfahrungen im Eisklettern sammeln können. Draußen in der Natur warten neben mächtigen Eisformen auch die Wildtiere Kanadas auf ihre Entdeckung. Vor allem Bisons, Elche, Wölfe, Adler und Bären streifen durch die weiten Landschaften der Rockys.

Edmonton als Tor zu den Rocky Mountains

https://www.youtube.com/watch?time_continue=1&v=moOmx-kV81A

Erleben können Skifahrer und Snowboarder Edmonton und den Jasper Nationalpark mit den Angeboten von schneesicheredeals.de. Drei verschiedene Reisepakete führen Wintersportler neun bis fünfzehn Tage durch die kanadischen Rocky Mountains. Preise beginnen ab Euro 999,- pro Person und decken Flug aus Deutschland via Amsterdam nach Edmonton, Transfer, sieben Hotelübernachtungen und Skipass ab.

 

 

Skinachrichten per E-mail erhalten?

Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an!