Skinachrichten per E-mail erhalten?

Weltmeisterschaft im Grasski in Kaprun

grasskkien

Kürzlich haben in Kaprun die Weltmeisterschaften im Grasski begonnen. Rund 90 professionelle Skifahrer gehen dabei an den Start. Der Unterschied zu normalen Skiweltmeisterschaft liegt auf der Hand, im Gegensatz zu herkömmlichen Skisport findet dieser auf Gras statt.

In Österreich gibt es nur wenige Orte, wo dieser Sport ausgeübt werden kann, nämlich im Burgenland, in Niederösterreich und in Kaprun. Besonders Grasski in Kaprun ist, hinsichtlich der Länge der Bahn, besonders.

Teilnahme an der Weltmeisterschaft im Grasski

Für die Teilnahme an der Weltmeisterschaft im Grasski ist eine Mitgliedschaft beim FIS Voraussetzung. Ferner müssen die Teilnehmer eine spezielle Unfallversicherung haben, um im Fall eines Sturzes beim Grasski versichert zu sein. Während der Ausübung des Sports muss auch Schutzkleidung getragen werden. Dazu gehören ein Helm sowie Knie- und Ellbogenschoner. So sollen schlimmere Verletzungen vermieden werden, da Skifahrer auf Gras deutlich härter fallen als auf Schnee. Auf dem Programm der nächsten Tage stehen Super-G, Slalom und Riesenslalom. Wer nicht in der Nähe ist, um live zuzuschauen, kann sich dieses Video einmal ansehen:

Grasski stets populärer

Aktuell gibt es in Österreich zwischen 10 und 15 Talenten für diesen speziellen Sport, in Italien und Tschechien soll es bis zu 70 Kinder geben, die diesen Sport ausführen. Wer nicht bis zur nächsten Skisaison warten kann, kann sich ja mal am Grasski versuchen.

Skinachrichten per E-mail erhalten?

Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an!